Seiten

Das bin ich!

Mein Bild
Herzlich willkommen in meinem Blog "Heavens rosé Cottage". Wie ich zu diesen Namen kam? Meine kleine Tochter hat den Zweitnamen Heaven ,rosa ist meine Lieblingsfarbe und Cottage hat was herrlich Nostalgisches... Ich liebe die Spuren und den Zauber,den längst vergangene Zeiten hinterließen... Viel Spaß bei Lesen und fühlt euch ganz lieb gegrüßt Lana

Heaven`s rosè Cottage

Heaven`s rosè Cottage

Mittwoch, 5. September 2012

Home sweet Home Part 1

Home sweet Home.....
Wir sind wieder da! Nach 14 Tagen mehr aufregenden als entspannten Urlaub....wie sehr habe ich mich auf etwas Erholung gefreut aber es kam doch einiges anders als erhofft.
Aber nun alles der Reihe nach,ich hoffe ihr habt ein wenig Zeit mitgebracht.....


Die Fahrt dorthin verlief ganz gut und wir kamen bei Sonnenaufgang an der schönen blauen Adria in Kroatien an.Leider war unser Stellplatz für den Wohnwagen noch belegt,so dass wir erst mal das duftende Meer genießen konnten..



   Das ist der Blick von unserem Wohnwagen aus und einen eigenen Feigenbaum hatten wir auch,sie waren so köstlich und süß!




Ja ,alles hätte so schön sein können...aber es sollte nicht so sein.
Denn der Stellplatz, den wir hatten ,hatte sich als so gefährlich herausgestellt.
Hinter unserem Wohnwagen war ein steiler Schotterweg,der zu Wohnmobil-Stellplätzen führte,jedoch war der Untergrund vom Kies so rutschig,dass die Wohnmobile mit viel Schwung und durchdrehenden Reifen diese schmale Büschung hinaufkamen.
Wir haben jedesmal solche Ängste ausgestanden...wenn wir das Geräusch von aufrollenden Motoren hinter uns hörten,dass wir sofort den Wohnwagen verlassen haben aus lauter Sorge,dass das Wohnmobil den Hang rückwärts hinunter rutscht und  unseren Wohnwagen trifft.....

Am zweiten Tag  hatte sich  ein kleines Mädchen an einer Feuerqualle verbrannt,natürlich hatte ich kaum Ruhe meine Kinder ins Wasser zu lassen aus lauter Sorge.......
An diesem Tag haben wir dann einen Ausflug mit einem Trettboot gemacht .Unsere Wauzis durften auch mit!








Dieser Nachmittag war sehr schön....aber am nächsten Tag kam es noch viel schlimmer!
Normalerweise gehen wir abends immer Essen aber ausgerechnet am diesen Abend haben wir gegrillt und ich wollte mir unbedingt eine Sendung im TV anschauen (Wir hatten eine Sat-Anlage dabei)
Dann kam plötzlich ein liebe Bekannte,die wir dort kennengelernt haben,ganz aufgeregt herbeigeeilt und rief nur nach einem Handy.....ich wusste sofort, da ist was Schlimmes passiert...
Denn sie haben eine Frau fast leblos aus dem Wasser gezogen und brauchten einen Notruf.Und das passierte alles unterhalb von unserem Stellplatz.Ich habe sofort meine Kinder ins Vorzelt gebracht ,damit sie nicht viel mitkriegen...Ich stand so unter Schock .Es war so ein  schrecklicher Anblick zu sehen ,wie unsere Bekannten ( zum Glück Rettungstaucher) über eine halbe Std versucht haben,die Frau am Leben zu halten.Noch viel schlimmer fand ich es aber,wie viele kliene Kinder mit deren Eltern direkt 2 m daneben standen....Ich bin dann hinunter und habe nur schwarz gesehen....wie verrückt habe ich diese Leute in deutsch,serbokroatisch und englisch angefahren,sie mögen doch bitte ihre Kleinen von hier wegbringen....Ich muss wie eine Furie gewirkt haben,aber das war mir so egal.Noch immer tun mir diese kleinen Wesen so leid,,,,wie können sie sowas bloß verarbeiten,eine Frau beim Sterben zuzusehen.Und wißt ihr was ich von den Eltern zu hören bekam?
Der Tod gehört zum Leben dazu!!!

Der Notarzt kam erst nach einer halben Stunde (!!!) und alle Hilfe kam zu spät...







Trotzdem haben wir versucht den Urlaub ein wenig zu genießen,natürlich mit einem faden Nachgeschmack...
Als die Feuerqualle tot aufgefunden wurde,war ich natürlich erleichtert..Wenigsten konnten die Kinder wieder sorglos ins Wasser.
Hier ein paar wunderschöne Eindrucke:












Am 8.Tag zog nachmittags ein kräftiges Gewitter über den Campingplatz .Wer schon mal ein Gewitter an der Adria erlebt hat,weiß wovon ich rede.....nach langen 2 Stunden war es endlich vorüber..
Als wir alle noch im Wohnwagen saßen und überlegten was wir nun tun werden,vernahmen wir das altbekannte schreckliche Geräusch von einem Wohnmobil.das Schwung nimmt um den Hang ,hinter uns, nach oben zu kommen.....
Ich habe nur geschrien alle raus,sofort!
Keiner hatte von uns Schuhe an und alles war nass.Dieses Mal war es zu Recht,das Wohnmobil blieb auf halber Höhe mit durchdrehenden Reifen stecken und es blieb ihm nichts anderes übrig als rückwärts den Berg hinunter zu rollen direkt auf unseren Wohnwagen zu...50 cm von der hinteren Ecke entfernt blieb es stehen.Da er aber weder vor noch zurück konnte,  haben wir an den Hinterreifen Steine hinterlegt,so dass es mit voll eingeschlagener Lenkung vorwärts über einen Abhang hinunterfahren konnte.Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert.
Meine Nerven lagen blank....so dass ich sofort zur Information gegangen bin und zitternd und aufgebracht alles erzählt habe.Diese meinten nur,sie kennen das Problem,der Weg müsste mal wieder vom Kies befreit werden.....daraufhin habe ich erzählt,dass ich Freunde bei RTL habe ,alles gefilmt habe und ich dies weiterreichen werde (Stimmt zwar nicht ;o) aber auch egal) Sprachlos waren sie aber!

Wir sind erst mal an den Hafen haben was Leckeres gegessen als plötzlich diese Wolken aufzogen:






Innerhalb einer halben Stunde war der Himmel schwarz.
Ein starker Sturm (in Kroatien wird es Bura genannt) braute sich zusammen....Es wurde schlimmer und schlimmer,Wir haben gedacht ,wir fliegen mit unserem Wohnwagen weg.
In der Nacht hat es schließlich seinen Höhepunkt erreicht ,so dass es fast unser Vorzelt uns um die Ohren geweht hätte.Die einzige Möglichkeit war,dass wir um 3 Uhr nachts mit einem Messer bewaffnet das Vorzelt vom Wohnwagen losgeschnitten haben.
Der nächste Morgen begrüßte uns mit allerliebsten und unschuldigsten Sonnenschein.....aber wir hatten keine Lust mehr und beschlossen ganz spontan nach Serbien,meiner Heimat,zu fahren.....
An dieser Stelle, ganz liebe herzliche Grüße an Manu, Winni,Sabrina,Albert, Lilly+Eltern+Kinder,Jule+Bernd,falls ihr diesen Blog-Eintrag liest .Ihr seit toll und vielleicht sehen wir uns nächsten Jahr ohne Wohnwagen wieder ;o).

Das war erst mal Part 1,der Part 2 folgt .....
 Hoffe ihr seid alle noch da?
Falls ja, auch euch viele liebe Grüße !
Lana


kleines Betthüpferl

meine neueste Errungenschaft, passt zwar nicht so rein, aber ich musste es euch einfach mal zeigen,Es ist ein antiker Fliegenschrank,komplett aus Eisen.

 

Bye Bye

Kommentare:

  1. Hallo mein allerliebster Lanaschatz

    schön das du wieder da bist, kommt wir ja alles ne Ewigkeit vor!!!!!
    du meine Güte was ihr da alles erlebt habt!!!!!

    Weisst du was Lana ich hätte genau gleich reagiert!!!manche Eltern kann ich einfach nicht verstehen..... also bitte ....

    Trotz dem ganzen schlimmen, seit ihr zum Glück heil zurück gekommen und habt wenigstens eure letzten Tage bei der Familie genossen.....

    bei dem ganzen, hast du wunderschöööööööööne Fotos geknipst.)))ein Traum!!!!!

    so jetzt gehe ich aber ins Bett, träumt süüss
    Dicker Kuss
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lana - zuerst: scchön, das Ihr heil wieder Zuhause seid!!!! Und ich hätte auch alle angefahren - glaube mir !!! Ich habe solche Gewitter an der Adria auch schon erlebt - keine Ahnung warum die so schlimm sind - aber ich bin auch immer 1.000 Tode gesorben, denn man denkt wirklich, die letzte Stunde hat geschlagen. Ich finde es gut, dass Ihr dann einfach weitergefahren seid. Das ist wohl der Vorteil, wenn man sein Häuschen gleich dabei hat.
    Liebe Grüße an Euch alle
    Jacqui
    p.s. der Schrank ist ein Traum und paßt perfekt bei Euch rein!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lana,
    meine Güte....und das alles im Urlaub!
    Da bin ich wieder froh drum,daß ich ein Urlaubsmuffel bin :o)

    Ich freu mich natürlich,daß ihr wieder heile daheim angekommen seid!
    Dein Fliegenschrank gefällt mir super gut!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lana,
    ooohh, mein Gott, was habt Ihr alles erlebt......
    Aber die traumhaften Bilder entschädigen doch manches, oder?
    Konntet Ihr denn wenigstens ein bißchen relaxen?
    Bin gespannt auf Teil 2 Deiner Erlebnisse.
    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Hej Lana,
    das waren aber wirklich genug Schrecken für einen Urlaub!
    Am Schönsten ist es doch Zuhaus!
    Erholt euch erstmal !
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...